WISSENSWERTES2018-05-17T12:34:15+00:00

Was du vorab wissen solltest

Studentenverbindung

Um sich mit Frage zu beschäftigen, was ein Corps ist, muss man sich zuerst mit dem Begriff „Studentenverbindung“ auseinandersetzen. Eine Studentenverbindung oder auch Korporation genannt ist ein Zusammenschluss aus Studenten und ehemaligen Studenten, die sich in einer Gemeinschaft auf lebenslanger Freundschaft verbunden fühlen.

Weiterlesen

Corps und ihre Wesensmerkmale

Man bezeichnet als Corps (franz. für Körper, Gesamtheit) einen bestimmten Typ von studentischen Korporationen im Sinnbild der genannten Prinzipien des vorherigen Kapitels. Die ersten Corps entstanden im Ausgang des 18. Jahrhunderts und gelten als frühste Form der Studentenverbindungen im heutigen Sinne.

Weiterlesen

Unsere Marchia

Geschichte der Marchia

Das Corps Marchia wurde am 12. Dezember 1893 als „Akademischer Stammtisch“ an der Akademie für Handel, Landwirtschaft und Industrie der späteren staatlichen Hochschule für Technik (Friedrichs-Polytechnikum) in Köthen / Anhalt gegründet.

Weiterlesen
Loading...

Unsere Prinzipien

Demokratie

Die Entscheidungsstrukturen in einem Corps sind geregelt durch mehrheitliche Entscheidung der Mitglieder in den dafür zuständigen Gremien, den „Conventen“. Jeder Stimmberechtigte ist verpflichtet, sich eine Meinung zu den relevanten Themen zu bilden, diese Meinung zu äußern und zu vertreten.

Toleranz

In der Corpsgemeinschaft gelten unbedingte Toleranz gegenüber der Meinung des anderen und der politischen, religiösen und wissenschaftlichen Gedankenfreiheit, soweit diese mit ethischen Grundregeln vereinbar sind. Auch spielen Herkunft und Nationalität bei der Bewertung eines Menschen keine Rolle.

Lebensbund

Grundlage der Corps ist die aufrichtige, generationenübergreifende Freundschaft auf Lebenszeit in einer selbst gestalteten, demokratisch strukturierten Gemeinschaft.  Die Mitglieder betrachten sich wie ein Familie und reden sich gegenseitig mit „Du“ an, unabhängig von Alter und Lebensstellung.

Mensur

Die Mensur, also das studentische Fechten, ist ein wesentlicher Bestandteil der corpsstudentischen Kultur. Dieser Bewährungsprobe muss sich jeder unterziehen, der in ein Corps vollständig aufgenommen werden möchte. Diese Form der Charakterfestigung und Persönlichkeitsbildung halten die Corps für unverzichtbar.